Zurück

Modernisieren, sanieren, renovieren… Wozu?

Obwohl man in der Regel vom Modernisierungsmarkt spricht, stecken hinter den drei Begriffen Modernisierung, Sanierung und Renovierung unterschiedliche Maßnahmen. Was zu Ihrem Wohnobjekt passt erfahren Sie mit BOOSTHEAT.

Das sind die Unterschiede zwischen Sanieren, Renovieren und Modernisieren

Ist Ihre Wohnung schadenfrei und nicht energiefressend, reicht eine Renovierung: Die Spuren der Jahre lassen sich einfach mit neuem Bodenbelag oder Tapeten beseitigen. Hier geht es nicht um eine gründliche Verbesserung Ihrer Wohnung, sondern um eine optische Verbesserung. Kleine Mängel, die als Schönheitsreparaturen gelten, werden behoben. Arbeiten Sie gerne mit den Händen? Dann können Sie viel selbst übernehmen, mit wenig Aufwand – und ohne großes Geld ausgeben zu müssen!

Ist der Mangel ernster, wird eine Sanierung notwendig: Das Streichen allein wird mittelfristig nicht Ihr Schimmelproblem beheben. Andere typische Sanierungsmaßnahmen werden beispielsweise Risse im Außenputz oder Ausblühungen an Bauteilen betreffen. Beim Sanieren werden zwar die Kosten höher als beim Renovieren sein, aber dadurch steigern Sie nicht nur Ihren Wohnkomfort, sondern auch den Immobilienwert Ihrer Wohnung.

Die Modernisierung: Die richtige Antwort für mehr Energieeffizienz

Möchten Sie noch umfangreichere Bauarbeiten in Ihrer Immobilie unternehmen und Gebäudeteile verbessern? Dann geht es um eine Modernisierung. Dazu gehören unter anderen die Dämmung des Daches oder der Außenwände oder noch die Anschaffung einer neuen Heizung. Das Ziel einer Modernisierung ist es, die Wohnung auf den neuesten baulichen Stand zu bringen. Ein Anstoß dafür ist, den Energieverbrauch zu senken und dadurch langfristige Einsparungen zu ermöglichen. Bei der Heizung kann auch der Wechsel der Anlage aus Sicherheits- und Effizienzgründe erforderlich werden. Nach der EnEV 2014 sind Heizungen, die älter als 30 Jahre sind, von der Austauschverpflichtung betroffen.

Lesen Sie auch: Wann sollte ich meine Heizung austauchen?

Darüber hinaus steigt mit der Modernisierung der Wert Ihrer Wohnung deutlich und wird die Umwelt geschont. Aus diesem Grund werden Modernisierungsmaßnahmen durch den Staat finanziell unterstützt. Im Rahmen der Energiewende können Sie als Eigentümer zahlreiche Förderprodukte wie die der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) oder auch KfW Zuschüsse beantragen. Zinsgünstige Finanzierungen werden auch angeboten. Und das gilt natürlich auch, wenn Sie sich für eine BOOSTHEAT.20 entscheiden!

BOOSTHEAT hat ein technisches Spitzenprodukt geschaffen: Die energieeffizienteste Heizung der Welt. Eine effiziente, sparsame und langlebige Heizlösung. Sind Sie auch der Meinung, dass Ökologie und Energieeffizienz sich nicht widersprechen? Dann kontaktieren Sie unser Team für weitere Informationen.