Zurück

Heizkörper, Fußbodenheizung, usw.: Die unterschiedlichen Heizflächen

Heizfläche aussuchen

Obwohl traditionelle Heizkörper noch am häufigsten in den Wohnungen und Häusern verwendet sind, gibt es andere Lösungen, die Ästhetik und Leistung miteinander verbinden. Entdecken Sie die verschiedenen Arten von Heizflächen und treffen Sie bei einem Wechsel Ihrer Anlage die richtige Wahl.

Der Heizkörper, eine herkömmliche Heizfläche

Wenn es kalt wird und einfache Wolle zum Aufwärmen zu Hause nicht mehr ausreicht, ist es an der Zeit, mit dem Heizen zu beginnen. Das ist der Zeitpunkt, an dem es sich die Menschen gerne in der Nähe eines Heizkörpers, der Heizfläche, auch Radiator genannt, schlechthin, die in vielen Häusern verwendet wird, gemütlich machen.

Die Wahl eines Heizkörpers hängt vom verfügbaren Platz in Ihrem Zuhause, von der Dämmleistung, aber auch von Ihrem Budget ab. Die verschiedenen Arten von Heizkörpern sind:
– Der gusseiserne Radiator. Hier handelt es sich um ein Gerät, das eine sehr gute Wärmespeicherung garantiert und oft in älteren Wohnungen und Häusern anzutreffen ist. Allerdings benötigt dieses Gerät bekanntermaßen viel Platz;
– Der Stahlheizkörper. Die ideale Lösung für Wohnung und Häuser mit optimaler Dämmung und für diejenigen, die ein Designgerät möchten.
– Der Heizkörper aus Aluminiumguss. Die Eigenschaften dieses Geräts liegen zwischen Guss- und Stahlheizkörpern. Der platzsparende Heizkörper hat den Vorteil einer schnellen Erwärmung und bietet eine sehr interessante thermische Trägheit.

Je nach dem für die Herstellung verwendeten Material, seiner Formgebung und dem Designanspruch sind die Kosten eines Heizkörpers höher oder niedriger.

Lesen Sie auch: Wie funktioniert eine thermodynamische Heizung?

Fußleistenheizung, Fußbodenheizung, Wand- oder Deckenheizung: innovative Heizflächen

Eine Wohnung oder ein Haus kann auch durch andere Heizflächen als Heizkörper beheizt werden. In der Tat gibt es heute verschiedene Lösungen wie die Fußbodenheizung, die Wärme und Komfort bringt und dennoch nicht auffällt. Alternative Heizflächen zum Heizkörper sind:
– Die Fußleistenheizung. Die ideale Lösung für Räume mit wenig Platz. Die Heizleisten arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie Heizkörper.
– Die Fußbodenheizung. Diese im Fußboden integrierter Heizfläche hat den wesentlichen Vorteil, dass er eine Wohnung gleichmäßig heizt. Es handelt sich um eine unsichtbare Lösung, deren Einbau relativ teuer ist;
– Die Wandheizung. Einfacher einzubauen als eine Fußbodenheizung. Die Leistung verringert sich jedoch, wenn große Möbel vor den Wänden aufgestellt werden.
– Die Deckenheizung. Mit diesem Wärmestrahler lässt sich eine Wohnung gleichmäßig heizen, da z.B. im Gegensatz zur Wandheizung keine Möbel die Wärmeverteilung behindern.

Die hier vorgestellten unterschiedlichen Wärmstrahler haben ihre Vor- und Nachteile. Es liegt an Ihnen, die für Sie interessante Lösung herauszufinden, auch mit Hilfe eines Beraters wie Handwerker, Energieberater und Architekten, und die für Ihr Projekt am besten geeignete Lösung (Neubau/ Renovierung), aber auch entsprechend Ihrem Budget zu wählen.

BOOSTHEAT hat ein technisches Spitzenprodukt geschaffen: Die energieeffizienteste Heizung der Welt. Eine effiziente, sparsame und langlebige Heizlösung. Sind Sie auch der Meinung, dass Ökologie und Energieeffizienz sich nicht widersprechen? Dann kontaktieren Sie unser Team für weitere Informationen.

Simulieren Sie Ihre Energieeinsparung