Hilfe - Beratung

Finanzierung

Warum bieten Sie BOOSTHEAT zur Miete an? +

Um die Welt zu verändern! Die Mietlösung macht die BOOSTHEAT-Technologie für jedermann erschwinglich. Ohne Installationskosten kommen Sie sofort in den Genuss einer neuen, leistungsstarken Heizung. Es ist auch die beste Lösung, um sich nicht mehr um die Heizung kümmern zu müssen: Wartung, Arbeit, Ersatzteile oder gar Kesselaustausch: BOOSTHEAT kümmert sich um alles.

Muss ich einen Beitrag zur Finanzierung meiner BOOSTHEAT leisten? +

Nicht unbedingt: Unser Finanzierungsangebot erlaubt es Ihnen, den gewünschten Betrag zu wählen. So haben Sie die Wahl, Ihre Anlage von 0 bis 100% durch ein Darlehen bei unserer Partnerbank zu finanzieren. In diesem Fall übernimmt zunächst die Partnerbank den Beitrag.

Kann ich von Zuschüssen profitieren, wenn ich die Mietlösung wähle? +

Ja.

Wie lange läuft dieser Mietvertrag? +

Hier finden Sie in einigen Monaten die Details.

Was kostet eine BOOSTHEAT? +

Das komplette Paket BOOSTHEAT.20 kostet etwas weniger als 14 300 € zuzüglich Mehrwertsteuer; hinzu kommen Installations- und Zubehörkosten, die leicht variieren können. Komplett installiert (Standard) kostet es 20.398 € inklusive 19% Mehrwertsteuer in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtinvestition durch mögliche Zuschüsse auf knapp 14.000 € reduziert wird Die Einsparungen durch BOOSTHEAT sind deutlich größer als bei jedem anderen System und schonen die Umwelt viel mehr. In der Regel amortisiert sich die Investitionsdifferenz in weniger als 7 Jahren.
In unserem Heimatmarkt Frankreich wurden wir mit dem RGE Label ausgezeichnet, das unseren Kunden dort eine Steuergutschrift (CITE) und eine Ausgleichszahlung für das mit der BOOSTHEAT.20 verbundene Energiesparzertifikat (CEE) einbringt. In Deutschland wird BOOSTHEAT.20 für die BAFA Liste qualifiziert, um die Zuschussberechtigung zu erlangen, wie auch für KfW geförderte Maßnahmen
Mit BOOSTHEAT heizen Sie zukünftig sofort mit einem Anteil erneuerbarer Energie von etwa 50%, ermöglicht durch den Wärmepumpenmechanismus.

Was kostet eine konventionelle Heizung? +

Das kommt darauf an: Brennwert-Wandkessel-Lösungen finden Sie schon ab ca. 5.000 € (inkl. Steuern). Natürlich eignen sich diese kleinen Geräte hervorragend für eine Wohnung mit geringem Warmwasserbedarf. Für ein Einfamilienhaus von mehr als 100 m² ist es sinnvoller, einen Warmwasserspeicher zu verwenden. In diesem Fall sind Bodenkessel die beste Lösung. Die Preise liegen in der Regel zwischen 7.000 € und 12.000 € inklusive Steuern. Wenn Sie effizient mit einem hohen Anteil Erneuerbarer Energie heizen möchten und so Ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern wollen, können Sie sich für eine Luft-Wärmepumpe oder eine Erdwärmepumpe entscheiden, die Investition liegt dann zwischen 12.000 und 50.000 € inklusive Steuern.

Wie finanziere ich meine BOOSTHEAT? +

Im Fall einer Finanzierung können Sie die Höhe Ihrer monatlichen Rate oder die Laufzeit Ihres Darlehens wählen. Je nach Ihren Erwartungen und Möglichkeiten sind viele Kombinationen möglich. Beachten Sie, dass die Finanzierungsmöglichkeiten je nach Ihrer Vermögenssituation und den aktuell verfügbaren Zuschussprogrammen von BAFA, KfW, Ihren Stadtwerken oder auch Ihrem Gasversorger variieren. Mit unserem Simulationstool finden Sie die passende Lösung.

Meine Bestellung

Was passiert, sobald ich mein BOOSTHEAT-Angebot annehme und unterschreibe? +

Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin für die Installation. Je nach Ihrem gewählten Finanzierungsmodell bitten wir Sie um eine Anzahlung vor Beginn der Arbeiten. Wenn Sie sich für eine Vollfinanzierung entscheiden, wird die Anzahlung von der Finanzgesellschaft geleistet, so dass Sie keine Vorabzahlung zu leisten brauchen. Die erste Monatszahlung erfolgt im ersten Monat nach der Installation. Sobald Ihre BOOSTHEAT installiert ist, profitieren Sie von den Leistungen des Wartungsvertrages.

Kann ich eine BOOSTHEAT von meinem Heizungsbauer oder Installateur installieren lassen? +

Unsere direkt angestellten BOOSTHEAT-Techniker sind in der Installation von BOOSTHEAT-Heizkesseln geschult und zertifiziert. Auch durch BOOSTHEAT qualifizierte und zugelassene Techniker sind berechtigt, unsere Heizung zu installieren. Ihr Installateur kann sich bei BOOSTHEAT schulen lassen.

Muss ich meinen Gaslieferanten wechseln? +

Nein, nicht unbedingt. Ihre Heizung und Ihr Gaslieferant sind voneinander unabhängig. Es ist aber immer interessant, beim Heizungswechsel über diese Frage nachzudenken, da es eine zusätzliche Möglichkeit darstellt, Ihre Rechnung zu reduzieren. Einige Gaslieferanten bieten spezielle Angebote an. Wir können Sie auch hinsichtlich interessanter Angebote beraten oder Ihnen anbieten, “grünes Gas” zu beziehen, um Ihre Umweltbelastung weiter zu reduzieren.

Was passiert, wenn ich mein Haus verkaufe und meine Heizung gemietet ist? +

Beim Verkauf Ihrer Immobilie können Sie von den Klauseln “Ausstieg” (Deinstallation der Heizung) oder Kauf der Heizung (siehe Mietvertrag) Gebrauch machen. Sie können auch vorschlagen, in den Vertrag mit dem Käufer eine Übertragung des BOOSTHEAT-Vertrags zwischen Ihnen und dem zukünftigen Käufer aufzunehmen. Dieser muss sich mit BOOSTHEAT in Verbindung setzen. BOOSTHEAT kümmert sich um die notwendigen Vorkehrungen für die Übertragung des Mietvertrages.

Gebietsabdeckung

In welchen Regionen installieren Sie? +

BOOSTHEAT Deutschland installiert zunächst bevorzugt in den Großräumen Berlin, Hannover und Nürnberg. Wir werden schrittweise in ganz Deutschland, Frankreich, Belgien und der Schweiz tätig.

Können Sie eine BOOSTHEAT in einer Wohnung installieren? +

Die BOOSTHEAT Heizung ist hauptsächlich für Einfamilienhäuser bestimmt, insbesondere um die einfache und effiziente Verwendungen Energie aus der Umgebungslauft oder dem Erdreich zu ermöglichen. Eine Installation in einer Wohnung ist schwieriger. Auch der Wärmebedarf ist zu berücksichtigen. Er sollte aus wirtschaftlichen Gründen über 15.000 kWh Gas oder 1.500 l Öl liegen. Wir können mit Ihnen in einer einfachen Detailstudie die technische Machbarkeit, die Umwelteffekte und die Wirtschaftlichkeit Ihres Projektes prüfen.

Für welche Art von Haus empfehlen Sie eine BOOSTHEAT? +

Der Wärmebedarf Ihres Hauses ist der wichtigste Punkt. Ein typisches Haus gibt es nicht. Um sicherzustellen, dass BOOSTHEAT mit Ihrem Haus kompatibel ist, führen wir eine detaillierte Studie durch und stellen Ihnen telefonisch richtige Fragen. Während den späteren Besuch durch einen Techniker vorzubereiten, der dann alle Aspekte für Sie überprüft.

Das Gas

Warum ist Gas eine gute Wahl für Ihre Heizung? +

Gas ist die ideale Heizenergie, die in großen Mengen flächendeckend zur Verfügung steht. Gas verbrennt so sauber wie kein anderer Brennstoff. Gas lässt sich leicht transportieren und speichern. Die Menschheit setzt Gas seit über hundert Jahren erfolgreich und kontrolliert ein. Gespeichertes Gas ist rund um die Uhr verfügbar. Die Gasverteilungsnetze haben noch große Kapazitätsreserven, so dass Gas immer ausreichend transportiert werden kann, auch wenn alle gleichzeitig heizen und kochen.

Gas ist eine fossile Energie, ist dies nicht ein Widerspruch zu BOOSTHEATs Anspruch, nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt zu haben? +

BOOSTHEAT funktioniert mit jeder Art von Gas. BOOSTHEAT wurde für Gas entwickelt, denn so es ist einfach wirtschaftlicher, wartungsärmer und langlebiger als mit jedem anderen Brennstoff. Sie können sich auch dafür entscheiden, mit Wind- oder Biogas dann 100% erneuerbare Energie zu nutzen, ohne dass es eine Änderung Ihrer BOOSTHEAT Anlage erfordern würde. Es wird Sie nicht viel kosten, aber den Energiemix unserer Gesellschaft beeinflussen und damit helfen, unsere nationalen und europäischen Klimaschutzziele zu erreichen.

Erzeugt Gas Feinstaub oder lange Kohlenwasserstoffe? +

Nein, und dies ist einer der großen Vorteile dieser Energieform. In Städten und Alpentälern ist die Reduzierung der Feinstaubemissionen und der unverbrannten Kohlenwasserstoffe ein wichtiges gesellschaftliches Thema. Mit der Wahl einer BOOSTHEAT auf Gasbasis eliminieren Sie solche sehr schädlichen Emissionen und tragen zur Verbesserung der Luftqualität Ihrer Umgebung bei.

Inwiefern ist die Gasheizung weniger umweltbelastend als andere Heizformen? +

Gas (CH4-Erdgas oder C3H8-Propangas) erzeugt bei seiner Verbrennung Wasserdampf (H2O) und Kohlendioxid (CO2). Auch die anderen Brennstoffe produzieren diese beiden Moleküle, dazu aber auch Schwefeldioxid (Heizöl) und Feinstaub (Heizöl und Holz). Die CO2-Emissionen pro kWh für eine verbrauchte Kilowattstunde lassen sich ebenfalls berechnen: Heizöl produziert 300 g CO2, Erdgas 234 g, Propan 274 g und Elektrizität ca. 530 g (UBA 2015) Holz produziert nur 13 g CO2, wenn man berücksichtigt, dass Biomasse durch Wiederaufforstung recycelt wird, ohne Wiederaufforstung sind es aber tatsächlich 355 g. Um den eigenen CO2-Ausstoß zu reduzieren, ist es wichtig, weniger zu verbrauchen: Das bietet die BOOSTHEAT, indem sie 2 kWh Wärmeenergie aus verbranntem Gas mittels des Wärmepumpeneffektes erzeugt und aus der immerfort aus Umwelt entnimmt. Es handelt sich also nicht um ein Perpetuum mobile mit 200% Wirkungsgrad sondern um eine Frage der betrachteten Systemgrenze: Wir sprechen zu recht von einem Brennstoffnutzungsgrad von 200%, da wir mittels 1 kWh Brenngas (=100%) dieses selbst (=100%) und damit zusätzlich 1 kWh (=100%) aus der Umwelt „herein pumpen“, somit 1+1= 2 kWh Heizwärme bereit stellen, also 200%.

Montage

Wie groß ist der Raum, der für die Installation meines Kessels benötigt wird? +

Der Raum muss mindestens 2,05 m hoch sein. Darüber hinaus ist die Belüftung zu berücksichtigen. Der Heizungsberater vergewissert sich während des Projektbesuchs, dass diese Bedingung erfüllt ist.

Wo soll ich die Außeneinheit aufstellen? +

Im Grunde, wo Sie wollen, solange sie nahe genug am BOOSTHEAT-Kessel steht und Sie nicht stört. Wir empfehlen also, die Außeneinheit so nah wie möglich am Kessel aufzustellen, um den Wärmeverlustüber die Leitungslänge zu begrenzen, und zwar an einem diskreten Ort, damit das Gerät nicht stört.

Nehmen Sie meinen alten Kessel zurück? +

Ja, wir bieten Ihnen generell die Rücknahme Ihrer alten Heizung anderer Hersteller an. Sie wird fachgerecht entsorgt oder wenn möglich recycelt. Wärmeerzeuger sind Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE – Waste Electrical and Electronic Equipment) und müssen daher zwingend recycelt werden.

Die BOOSTHEAT Heizung ist für eine sehr lange Lebensdauer konzipiert worden. Darum nehmen wir gerne eines fernen Tages Ihre alte BOOSTHEAT Heizung wieder zurück, um sie rundzuerneuern und einer weiteren Verwendung zu zuführen und somit unsere Umwelt zu schonen.
Eine BOOSTHEAT Heizung besteht fast ausschließlich aus langlebigem, leicht recyclebaren und wertvollem Stahl und Kupfer. Das in der Heizung befindliche Kältemittel R744/CO2 darf bedenkenlos in die Atmosphäre entweichen. Es sind keine Fluor-Gase, Ammoniak, Schmiermittel, Katalysatoren etc. verbaut.

Wie lange dauert es, bis meine BOOSTHEAT zu Hause installiert ist? +

Wenige Tage nach Ihrer Auftragserteilung, nennen wir Ihnen den Zeitplan für die Durchführung der Arbeiten. Etwa einen Monat vor Arbeitsbeginn legen wir mit Ihnen den genauen Termin fest. Die Installation variiert je nach Art des Hauses, und dauert im Durchschnitt zwei Tage.

Die BOOSTHEAT

Meine derzeitige Heizung funktioniert gut, warum sollte ich sie ersetzen? +

BOOSTHEAT ist doppelt so effizient wie ein Brennwertkessel. Durch die Installation von BOOSTHEAT können Sie also Ihren Verbrauch effektiv reduzieren. Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft, und durch die Entscheidung für die innovative BOOSTHEAT Heizung tragen Sie dazu bei, unsere Klimaschutzziele zu erreichen.

Was ist der Unterschied zwischen BOOSTHEAT und einem konventionellen Heizkessel? +

Leistung bzw. Wirkungsgrad machen den Unterschied! Die besten Heizungen heute auf dem Markt sind Brennwertkessel. Damit ist es im Idealfall möglich, einen Wirkungsgrad von 109% zu erreichen (bei 1kWh Gasverbrauch werden 1,09 kWh Wärme erzeugt). Das ist die Grenze dieser Technologie. BOOSTHEAT kann einen Brennstoffnutzungsgrad von 200% übertreffen und ist damit doppelt so effizient.

Was nützt es, wenn eine BOOSTHEAT vernetzt ist? +

Konnektivität ist für Sie bequemer. Sie steuern dann Ihre Heizung mit Ihrem Smartphone und gewinnen Freiheit, Comfort und Sicherheit Dies ermöglicht Ihnen auch die Energieeffizienz Ihres Hauses weiter zu verbessern.

Es ist auch effizienter für uns. Von unserem Technikzentrum aus können die Techniker von BOOSTHEAT die Heizung abfragen und Probleme aus der Ferne lösen oder Eingriffe planen, um eine optimale Unterstützung zu gewährleisten.  Dank der Konnektivität können wir Ausfälle voraussehen und die richtigen Ersatzteile bereitstellen, um unnötige Fahrten zu vermeiden.

Warum hält eine BOOSTHEAT länger als ein herkömmlicher Kessel? +

Wir installieren, starten und warten die von uns hergestellten Produkte. Dafür gewähren wir eine Garantie von 10 Jahren. Wir haben die Betriebsbedingungen perfekt im Griff und tun alles, um Verschleißteile auszutauschen, bevor sie kaputtgehen. Die Heizungsanlage wird dadurch weniger beansprucht und hält länger. Darüber hinaus verpflichtet sich BOOSTHEAT zu einer Reparierbarkeit und Ersatzteilbevorratung ihrer Produkte von mindestens 20 Jahren.

Muss ich meine Heizkörper wechseln? +

BOOSTHEAT ist für alle Arten von Wasserheizkörpern (Guss- oder Stahlheizkörper, Niedertemperaturheizkörper, Fußbodenheizung oder Gebläsekonvektoren) geeignet.
Wenn Ihre Anlage alt ist, kann es sein, dass Ihr Heizkreislauf verschmutzt ist. Zur Kontrolle führen wir während des Projektbesuchs eine Wasseranalyse durch, die es uns ermöglicht, bei Bedarf eine geeignete Behandlung durchzuführen.

Kann ich auf die Außeneinheit verzichten? +

Die Außeneinheit entzieht der Außenluft erneuerbare Wärme und führt diese in Ihr Haus. So erreicht die BOOSTHEAT-Anlage einen sehr hohen Wirkungsgrad. Sie ist daher für die einwandfreie Funktion und Leistung von BOOSTHEAT unerlässlich. Während der Vorbereitung ist es wichtig, den Standort der Außeneinheit gemeinsam mit dem Heizungsberater so zu wählen, dass die Anlage dann optimal funktioniert.

Im Alltag

Was passiert bei einem Stromausfall? +

Alle Konfigurationsparameter und die Betriebsdatenaufzeichnungen der Heizung sind gespeichert. Wenn die Heizung nach einem Stromausfall wieder anläuft, stellt das Programm alle gespeicherten Informationen wieder her. Datum und Uhrzeit bleiben auch bei Stromausfall erhalten.

Schaltet meine Heizung automatisch von Sommer- auf Winterzeit um? +

Die Software Ihre Heizung sorgt automatisch für die Sommer-/Winterzeitumschaltung. Zusätzlich prüft eine Remote-Anwendung in regelmäßigen Abständen, ob die Uhrzeit der Heizung richtig eingestellt ist.

Kann ich meine Heizung fernprogrammieren? +

BOOSTHEAT stellt Ihnen mit ihrem Konnektivitätsangebot eine mobile Anwendung zur Verfügung, die Ihnen eine Fernsteuerung und -überwachung der Heizung ermöglicht.

Sammelt BOOSTHEAT Daten, und was machen Sie damit? +

Um die Heizung, ihre Software, Funktionen, Anwendungen und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, sammelt BOOSTHEAT automatisch Informationen darüber, wie die verschiedenen Module und Funktionen der Heizung konfiguriert und genutzt werden. Dies ermöglicht es uns, die Bedürfnisse und Präferenzen der Benutzer zu erkennen und unsere Produkte und Dienstleistungen zu optimieren.

BOOSTHEAT nutzt diese Informationen nur, um den Benutzern das bestmögliche Benutzererlebnis für Ihre Heizung zu bieten. Die so gesammelten Daten werden niemals zu Marketingzwecken an Dritte weitergegeben, geteilt, verkauft, ausgetauscht oder vermietet, außer in den in der Datenschutzerklärung ausdrücklich genannten Fällen.

Für weitere Informationen über unsere Datenerfassungsrichtlinien bitten wir Sie, unsere Datenschutzerklärung zu lesen.

Warum müssen Sie meinen Gasverbrauch kennen? +

Wir haben Messungen durchgeführt, um den typischen Gasverbrauch ähnlicher Häuser in Ihrer Nähe zu verstehen. So können wir Ihnen sagen, wie Sie im Vergleich zu diesem Durchschnitt abschneiden: Auf diese Weise sind Sie besser informiert, um zu entscheiden, ob Sie z.B. in Ihrem Haus Renovierungen vornehmen wollen, um Energie zu sparen, oder ob Sie bestimmte Räume weniger stark heizen möchten.

Mein Gasverbrauch ist nicht stark gesunken, wie ist das zu erklären? +

Wenn Sie die Heizung wechseln, ändert sich manchmal Ihr Verhalten als Verbraucher unbewusst. Die Investition in eine effiziente Lösung könnte dazu führen, dass Sie dann mehr heizen als früher, also z.B.  länger im Jahr oder mit höherer Raumtemperatur. Nach der Installation von Sparlampen lassen Menschen diese häufig länger brennen.
Es gibt aber auch externe Ursachen, wie z.B. Temperaturschwankungen von einem Jahr zum nächsten.

Meine Heizung funktioniert nicht richtig, was soll ich tun? +

Sollten Sie an Ihrem BOOSTHEAT eine Störung bemerken, rufen Sie uns einfach an, unser Kundendienst kann die Störung per Fernwartung beheben oder ein Techniker von BOOSTHEAT kommt zur Lösung des Problems zu Ihnen: Tel. +49 (0) 911 957 690 10.
Im Rahmen der 24 monatigen Gewährleistung und der um bis zu 8 Jahre verlängerbaren Produktgarantie in Verbindung mit einem Wartungsvertrag steht Ihnen unser Kundendienst zur Verfügung.

Wartung

Wie oft sollte meine Heizung gewartet werden? +

Wie jede Gas Heizung sollte auch die BOOSTHEAT einmal jährlich kontrolliert werden.

Was tun bei einem Defekt? +

Sollten Sie an Ihrem BOOSTHEAT eine Störung bemerken, rufen Sie uns einfach an: +49 (0) 911 957 690 10.
Im Rahmen der 24 monatigen Gewährleistung und der um bis zu 8 Jahre verlängerbaren Produktgarantie in Verbindung mit einem Wartungsvertrag steht Ihnen unser Kundendienst zur Verfügung.

Wer wartet meine Heizung? +

Wie für die Installation verfügt BOOSTHEAT über zertifizierte Techniker, die Ihre Heizung warten und instand halten. Bei der ersten Inbetriebnahme wird Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener Wartungsvertrag angeboten. Auch Ihr Heizungsbauer kann sich für diese Aufgabe bei uns qualifizieren.

Was deckt meine Garantie ab? +

BOOSTHEAT gewährt, wie alle Hersteller, eine gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren. Während dieser Zeit garantieren wir den ordnungsgemäßen Betrieb der BOOSTHEAT und kümmern uns um alle defekten Teile. Darüber hinaus bietet BOOSTHEAT Ihnen einen Garantievertrag an, der diese Verpflichtung um 8 Jahre verlängert. Das ist revolutionär, weil wir in Verbindung mit einem Wartungsvertrag alle notwendigen Teile, Arbeiten und Fahrtkosten übernehmen, sodass Sie für Ihre Heizung eine perfekte Garantie haben. Es ist ganz einfach, wir haben an alles gedacht, es gibt keine bösen Überraschungen.

Was ist von der 10-jährigen Garantie ausgeschlossen? +

Im Prinzip decken wir Alles ab. Um Doppeldeckungen zu vermeiden, sind die Fälle ausgeschlossen, die durch Ihre Hausrat- bzw. Gebäudeversicherung bereits abgedeckt sind (z.B. äußere Ursachen wie Blitzschlag, Vandalismus) oder aus einem offensichtlich unsachgemäßen Gebrauch Ihrer Heizung resultieren (BOOSTHEAT ist für die Erwärmung Ihres Heizkreises und Warmwassers unter normalen Betriebsbedingungen gemäß technischem Datenblatt ausgelegt).

Wie lange werden Ersatzteile verfügbar sein? +

BOOSTHEAT engagiert sich gegen die Wegwerfgesellschaft und die geplante Kurzlebigkeit von Produkten: Wir konstruieren unsere Produkte so, dass sie reparabel sind und lange halten. Auch garantieren wir die Reparaturfähigkeit unserer Heizung für 20 Jahre ab Produktionsdatum. So bietet Ihnen BOOSTHEAT Ersatzteile oder eine gleichwertige Lösung für die nächsten 20 Jahre.

Was passiert, wenn meine BOOSTHEAT ausfällt und ersetzt werden muss? +

Im Falle eines Defekts steht Ihnen unser Kundendienst unter +49 (0) 911 957 690 10 zur Verfügung. Unsere Techniker werden im Rahmen des Wartungsvertrags alles Mögliche tun, um Ihre BOOSTHEAT Heizung wieder instand zu setzen. Wenn sie ausnahmsweise nicht repariert werden kann, erfolgt ein Austausch durch ein ähnliches Produkt.

Das Unternehmen BOOSTHEAT

Wer steht hinter BOOSTHEAT? +

BOOSTHEAT ist vor allem ein unternehmerischer Aufbruch in das neue Energiezeitalter. Unsere Gründer sind zugleich unsere Hauptaktionäre. Unter unseren Aktionären haben wir auch mehrere große Energieunternehmen des europäischen Gassektors, die in BOOSTHEAT eine Lösung für die Zukunft sehen, und sie unterstützen. Schließlich unterstützt uns auch die staatliche französische Banque publique d’investissement (BPI France, die ähnlichen Ziele wie die KfW in Deutschland verfolgt).

Wer sind die BOOSTHEAT-Installateure? +

Das sind bei BOOSTHEAT angestellte Techniker oder von BOOSTHEAT geschulte freie Installateure. Sie sind umfassend ausgebildet für die Installation von BOOSTHEAT und werden durch unsere Heizungsbaumeister unterstützt oder sind selbst Meister SHK. Diese Profis beherrschen ihren Beruf perfekt. Ein Montageteam besteht in der Regel aus einem erfahrenen Heizungsinstallationsmeister und einem Gesellen oder Auszubildenden.

Wo wird die BOOSTHEAT hergestellt? +

Der BOOSTHEAT-Kessel wird komplett im französischen Vénissieux (Rhône) montiert. Die Komponenten kommen zu über 90% von europäischen Zulieferern, überwiegend aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Italien.
Die halbautomatische Montagelinie von BOOSTHEAT wurde im Jahr 2018 auf einem modernen ehemaligen BOSCH Standort errichtet und entspricht höchsten Industriestandards.

Was bringt es mir, alles aus einer Hand von BOOSTHEAT zu erhalten? +

Die Welt der Heizungsanlagen ist komplex: Der Hersteller, der Installateur, die Wartungsfirma sind meist verschiedene Unternehmen mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und Interessen. Darüber hinaus ist es manchmal notwendig, Ihr Projekt durch eine Bank finanzieren zu lassen und einen Weg durch den Dschungel der Zuschüsse zu finden. Wir wollen diese Welt für Sie transparenter und einfacher machen, indem wir fair handeln und alle Ihre Belange für Ihr Vorhaben berücksichtigen. Wir handeln damit effizienter, und für Sie wird es leichter.

Mein Haus

Ich möchte meinen Energieverbrauch weiter senken, was empfehlen Sie mir? +

Unsere Installateure sind mit Heizungsthemen bestens vertraut und können Ihnen je nach Ausstattung Ihres Hauses alle zusätzlichen Energiesparlösungen zeigen. Mit dem Kauf der BOOSTHEAT entscheiden Sie sich für einen sehr effizienten Wärmeerzeuger. Als weitere Verbesserung für Ihr Haus bietet es sich an die Wärmedämmung zu prüfen, die Belüftung zu optimieren, aber auch das Nutzerverhalten zu hinterfragen und z.B. die Raumtemperatur leicht abzusenken oder den Warmwasserverbrauch zu reduzieren.

Ist mein Haus mehr wert, wenn ich eine BOOSTHEAT-Anlage installiere? +

Ja, und das ist eine gute Nachricht. Wenn Sie BOOSTHEAT installieren, senken Sie den Verbrauchswert Ihres Hauses und verbessern sein Energie-Label.
Französische Notare haben kürzlich eine Studie über den ökologischen Wert von Wohnraum veröffentlicht, die auf den Immobilien-Transaktionen der letzten Jahre basiert. Sie hat gezeigt, dass Immobilien mit einem besseren Energielabel teurer und schneller verkauft werden können. Wenn Sie hier bei uns Ihr Projekt simulieren, können wir den Öko-Wert Ihres Hauses abschätzen.
Weitere Infos (leider nur auf Französisch verfügbar): https://www.notaires.fr/fr/la-valeur-verte-des-logements